Über uns

Der VEREIN PAZ MUNDO – Interkulturelle Friedensbrücken und Sozialprojekte – SCHWEIZ ist ein politisch und konfessionell unabhängiger Verein. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, die mittellose indigene Bevölkerung im Hochland Guatemalas zu unterstützen.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn aufgerichtet ist, bezweckt die Förderung und Unterstützung von sozialen Projekten weltweit, u.a. das HOSPITAL PAZ MUNDO in Guatemala. Neben der Errichtung des HOSPITALS hat der Verein einen Sozialfond für bedürftige indigene Familien eingerichtet. Aus diesem Budget werden in Notfällen Kinder und deren Familien betreut, temporäre Patenschaften, medizinische Betreuung und finanzielle Kurzzeithilfen in Härtefällen übernommen.

Das Hospital Paz Mundo war eine Vision der Österreicher Christine und Norbert Muigg. Die beiden lebten 17 Jahre in Guatemala und hatten unmittelbaren Kontakt zu den Vertretern der Maya-Indianerbevölkerung. Sie erkannten die Notwendigkeit, in der Region Solola ein Spital für diese mittellosen Menschen zu errichten.

Der Bau des Hospitals Paz Mundo wurde mit Spendengeldern finanziert.